Bild

1990er: Alle Jahre wieder „Brunnensaufen“

Mit manchen Traditionen ist es so: Keiner weiß mehr genau, wer wie damit angefangen hat, aber sie gehören einfach dazu. Heute feiern die Abiturienten auch wieder ihre Zulassung und gleichzeitig das Ende ihrer Schulzeit. Inzwischen auf dem Salzhof und ohne Brunnen – aber der Namen „Brunnensaufen“ hat sich bis heute gehalten. Denn tatsächlich begann alles an einem Brunnen, nämlich dem vor Tchibo. Vor über 20 Jahren war man dann an das Wasserspiel vor der Commerzbank umgezogen, wie unser Bild von 1996 zeigt. Wir wünschen allen angehenden Abiturienten (und natürlich allen, die in diesem Jahr ihren Abschluss „bauen“) viel Spaß und gutes Gelingen bei den anstehenden Prüfungen!

WDiBSloabd_1996_05_xx_BadSalzuflen_Abi1996_Zulassung_Brunnensaufen_WEB

Bild

1970er: Neulich bei Tchibo…

Hier ist heute nichts mehr so wie auf diesem Foto – nur Tchibo ist (wieder) an alter Stelle. Vermutlich Ende der 1970er schauen wir auf das Eckhaus Lange Straße 51 und sehen auf den ersten Blick, was heute alles anders ist. Das Gebäude wurde durch einen Neubau ersetzt, „Pelze Schönlau“ gibt es nicht mehr, die Fußgängerampel ist ebenso schon längst Geschichte wie die Durchfahrt durch die Steege zum Herforder Tor (jedenfalls für PKW). „Meier’s Bierstuben“ (links im Bild und nur echt mit dem Apostroph) gibt es ebenfalls nicht mehr. Viele werden sich bestimmt auch noch an den Brunnen erinnern, denn hier begann einst die Tradition des „Brunnensaufens“ zur Abi-Zulassung…

wdibsloabd_198x_badsalzuflen_salzuflen_langestrasse_51_vmtl_anfang_1980er_jahre_web