WDiBSloabd_Fahnenübergabe-des-TUS-an-das-Archiv_WEB
Bild

Wertvolle Leihgaben in die Obhut des Stadtarchivs übergeben

Über 130 interessierte Besucher verzeichnete das Stadtarchiv Bad Salzuflen am 4. März zum Tag der offenen Tür, die sich mit Werkstattführungen und Vorträgen über die Arbeit des Archivs informieren ließen. Besonders freute sich Archivleiter Arnold Beuke in diesem Rahmen über den Zuwachs an bedeutenden Zeugnissen für seine Sammlungen.

Eine Abordnung des Sportvereins TUS Knetterheide vertraute Beuke die historische Vereinsfahne von 1922 an, die in der Fahnensammlung des Archivs einen angemessenen Aufbewahrungsplatz finden wird. Im anschließenden Gespräch waren sich Archivar und Vereinsvertreter darin einig, dass das reiche  Vereinsleben von Sportvereinen ein wesentlicher Teil des Gesellschaftslebens in der Stadt und ihren Ortsteilen darstellt, das es zu bewahren gilt. Dazu ist das Archiv der ideale Partner, in dem alte Vereinsunterlagen und Objekte sachgerecht aufbewahrt werden können und vor Verlust geschützt sind, wovon sich die Vorstandsmitglieder des Knetterheider Sportvereins vor Ort überzeugten.
Zudem übergab eine ehemalige Salzuflerin aus ihrem Familienbesitz wertvolle Fotografien stadthistorisch bedeutender Persönlichkeiten. „Das beweist uns einmal mehr, dass das Stadtarchiv als historisches Gedächtnis der Stadt von seinen Bürgern wahrgenommen wird“, freute sich Beuke.

WDiBSloabd_Fahnenübergabe-des-TUS-an-das-Archiv_WEB

Foto von links: Arnold Beuke und die Vereinsvertreter Marlies Liese, Karla Heidsiek und Udo Heiland bei der Übergabe der Vereinsfahne des TUS Knetterheide.

WDiBSloabd_1960er_TuSEhrsen_Karneval_BadSalzuflen_002_WEB
Bild

1960er: Helau und Alaaf!!!

Allen Närrinnen und Narren einen schönen Start in die Session!
Bad Salzuflen gilt ja heute gemeinhin als das vorübergehende Mekka rheinischer Karnevals-Verweigerer, dabei hat unsere Stadt diesen Ruf ein wenig zu Unrecht. Auf dem Bild sehen wir eine Karnevalssession in den 1960er Jahren – der TuS Ehrsen, auf dessen traditionellem Saal bei „König“ die Veranstaltung statt fand, kann auf eine lange Karnevalstradition zurückblicken, auch wenn sie derzeit etwas ruht. Die Runde Bier ist vermutlich von dem Herrn links im Bild, weil er seine Narrenkappe vergessen hat – Karneval ist eben eine strenge Angelegenheit!
Übrigens betätigen sich die Mitglieder im TuS Ehrsen meist sehr sportlich – wer sich dafür interessiert, dem sei die Seite www.tus-ehrsen.de ans Herz gelegt. Und sei es nur für die guten Vorsätze, die in acht Wochen wieder gefasst werden…WDiBSloabd_1960er_TuSEhrsen_Karneval_BadSalzuflen_002_WEB