Bild

1960er: „Such‘ den Unterschied“ aus der Luft

Heute wieder ein Suchbild: Wir befinden uns vermutlich Mitte der 1960er Jahre und blicken auf unsere Stadt und den Vierenberg. Und welche Unterschiede zur Gegenwart findet man hier auf dieser 50 Jahre alten Postkarte! Links unten sehen wir noch den Kleinbahnhof „Kurpark“ der 1962 stillgelegten Kleinbahn Herford-Vlotho, an der Parkstraße sind weder die Klinik am Kurpark noch das Maritim zu finden. An den Gradierwerken steht noch das Badehaus VI, ganz früher übrigens Endstation der Pferdebahn vom Bahnhof zum Kurgebiet – dahinter wird an der Konzerthalle offensichtlich gerade der spätere Parkplatz angelegt. Heute steht hier das Kurgastzentrum und der „rote Platz“. Aus dem Asental grüßt die LVA-Klinik, doch von den anderen Kliniken ist noch nichts zu sehen. In der Wenkenstraße steht noch die ehrwürdige Villa „Strunk“ (mit dem markanten Turm), von der Rosen-Apotheke findet sich (noch) keine Spur. Die Wohngebiete an der Jahnstraße oder am Sonnenberg fehlen ebenfalls. Und ganz unten sieht man noch das alte Feuerwehrgerätehaus von Salzuflen an der Dammstrasse.
Viel Spaß beim Suchen nach weiteren Unterschieden (Bild unten anklicken, dann öffnet sich die große Ansicht)!

WDiBSloabd_1960er_BadSalzuflen_Postkarte_Luftbild_Kurbereich_Vierenberg_vor1962_WEB

Bild

1920er: Am Kurparksee – aber wo genau?

Bei manchen historischen Aufnahmen ist es manchmal gar nicht so einfach, den genauen Standort zuzuordnen. Wie bei dieser Postkarte aus den 1920/1930er Jahren. Beschriftet mit „Im Kurpark“ zeigt sie aber wahrscheinlich das obere Ende des Kurparksee im heutigen Landschaftsgarten. Im Rücken des Fotografen befände sich das Haus am See, die Treppen links sind der ehemalige „Steingarten“ unterhalb des heutigen „Maritim“ an der Parkstraße. Die weiße Brücke, die im Hintergrund sichtbar ist, überspannt die Salze, die in den Kurparksee mündet. Soweit unsere Theorie. Was meint Ihr? WDiBSloabd_1920er_BadSalzuflen_Postkarte_Kurpark_Kurpaksee_Brücke_WEB

Bild

1970er: Vom Kurparksee zum Steinbrink

Das schöne Wetter lockt – und viele nutzen zum Spazieren, Joggen oder Walken gerne die Runde um den Kurparksee. Bei sommerlichen Temperaturen kommen natürlich nicht nur sportbegeisterte auf ihre Kosten, denn in den Seeterrassen oder dem Biergarten am Haus am See lässt es sich auch hervorragend aushalten. Auf der Luftaufnahme aus den 1970ern blicken wir oben auf Kurparksee, Maritim und das Bewegungszentrum mit dem Stadion Flachsheide. In der Bildmitte sehen wir die (anscheinend frisch fertig gestellte) Lipperland-Klinik mit dem markanten Chefarztbungalow gegenüber der Seeterrassen. In der Christinenstraße links unten wird gerade eifrig gebaut und an der Beetstraße fehlt noch ein markantes Gebäude. Ebenso wie die Lietholzklinik.WDiBSloabd_1970er_BadSalzuflen_Luftbild_Kurparksee_Beetstrasse_Maritim_WEB

Bild

1970er: Blick über den Asenberg

An einem schönen Sommertag der 70er Jahre blicken wir über den Kurpark auf Asenberg und Vierenberg. Ganz oben in der Mitte kann man klein den Bismarckturm erahnen. Zu unseren Füßen sehen wir die Parkstraße mit dem Hotel „Maritim“ und den Kurparksee mit den Seeterrassen. Von der Klinik „Am Lietholz“ ist noch nichts zu sehen und auch der Sonnenberg ist noch Acker.WDiBSloabd_1970er_BadSalzuflen_Postkarte_Kurparksee_Asenberg_WEB