Bild

1970er: Einmal rund um den Salzhof

Auf dieser Luftaufnahme rund um das historische Rathaus und den Salzhof gibt es wieder viel zu entdecken – vor allem auch für unsere Automobil-Experten! Vermutlich in den 1970ern oder frühen 1980ern sehen wir das alltägliche Treiben rund um den Markt und den Salzhof. In der Bildmitte noch das üppige Grün des Salzeufers, von dem heute fast nichts mehr übrig ist. Der Salzhof dient noch als Parkplatz und Omnibusbahnhof – noch weiß keiner, dass hier einmal Bon Jovi spielen wird. Die Straßenarbeiter haben sich alle Mühe bei der Bemalung der Straßen gegeben, Richtungsfahrstreifen und Zebrastreifen sorgen für Ordnung. Am Salzhof grüßt noch der Schriftzug von „Kölling“, die Häuserzeile sieht heute komplett anders aus. Die Adler-Drogerie ist noch in vollem Betrieb, ebenso die Buchhandlung Schade und der Biergarten vor dem Ratskeller ist noch sehr überschaubar. Viel Spaß beim Suchen und Entdecken!

P.S.: Dieses Bild hängt auch an prominenter Stelle in einem der abgebildeten Häuser. Vielleicht kennt es der eine oder andere?
P.P.S.: Ein Klick auf das unten stehende Bild vergrößert es.

WDiBSloabd_197X_xx_xx_BadSalzuflen_Salzuflen_AmMarkt_Luftbild_Salzhof_LangeStrasse_Steege_vmtl_1970er_Jahre_WEB

Bild

1970er: Über 50 Jahre alt und im Notfall immer noch da

Heute ist hier nicht mehr viel wieder zu erkennen: Bis auf den Bahnhof und die Salzebrücke im Vordergrund hat sich die Szenerie total verändert. Die großen Bäume am Bahnhof? Weg. Die Gebäude an der Bahnhofstraße, deren Giebel man im Hintergrund erkennt? Weg. Der Betrieb von Kölling mit dem markanten Kran am Gleisanschluss? Weg. Der Zug aus vierachsigem Umbauwagen und alten Schnellzugwagen der 1930er Jahre? Weg. Halt! Nicht ganz. Die Lok 212 033-5 ist heute noch im Einsatz – als Zuglok des sogenannten „Tunnelrettungszuges“ ist die über 50 Jahre alte Dame noch heute in Fulda stationiert. Im Ernstfall sind diese Rettungszüge dafür da, auf den Gleisen der Schnellfahrstrecke Hannover-Würzburg Hilfe zu leisten. Ein aktuelleres Bild der 1963 in Kiel gebauten V100, heute heißt sie 714 001-5, findet Ihr übrigens hier. Also: Von wegen altes Eisen….!

WDiBSloabd_1970_02_15_Salzuflen_Stellwerk_Ssf_212033-5_Ausfahrt_Bahnhof_Richtung_Schoetmar_WEB

Bild

1970er: Frische Kohle(n) für Hoffmanns Stärke

Während heute darüber beraten wird, ob Griechenland frische Kohle bekommt, war das für Hoffmanns Stärke in den 1970er Jahren kein Problem: An einem nassen Mai-Tag sehen wir hier die Werklok 1 mit dem Namen „Eduard Hoffmann“ auf dem Weg vom Bahnhof Salzuflen zur Stärkefabrik. Am Haken hat die Dampfspeicherlok sechs Waggons mit frischer Kohle. Hinter der Lok sehen wir das Gelände von Firma Kölling (mit eigenem Gleisanschluss) – heute steht hier ein Fitnessstudio. Dahinter erkennt man noch ein Gebäude, die sogenannte „Wagenburg“. Lassen wir uns mal überraschen, ob es heute auch noch eine frische Kohlen-Lieferung für Griechenland gibt….WDiBSloabd_1970_05_29_Hoffmanns_Stärke_Lok1_Eduard_Hoffmann_WEB