Bild

1900+: Eine Kirche (noch) ohne Turm

Nicht jeder weiß, dass die heutige Erlöserkirche in der Martin-Luther-Straße zuerst gar keinen Glockenturm hatte. 1909 wurde die Kirche erweitert und zeigt sich seitdem in ihrer heutigen Form. Mit der Zahl der Zuzügler nach Salzuflen – vor allem wegen der Hoffmann’s Stärkefabrik – stieg auch die Zahl der evangelisch-lutherischen Christen in der Stadt. 1880 wurde die evangelisch-lutherische Gemeinde wiederbegründet und fand zunächst eine erste, provisorische Kapelle in der Ahornstraße 23. Bereits 11 Jahre später begann man mit dem Bau einer neuen Kirche an der heutigen Martin-Luther-Straße (eröffnet 1892). Allerdings zunächst nur bestehend aus Altarraum, Chor und den beiden Seitenschiffen, wie man auf unserer Aufnahme von um 1900 sieht. Die Kirche stand zunächst noch auf „freiem Feld“, die Straße war nicht ausgebaut und erst in den folgenden Jahren und Jahrzehnten wuchs die Stadt um die neue Kirche herum weiter. 

wdibsloabd_190x_badsalzuflen_salzuflen_martinlutherstrasse9_ev_luth_kirchengemeinde_erloeserkirche_vor_anbau_1909_vmtl_um_1900_web

Bild

2010er: Sonnenschein und blauer Himmel

Kleines Kontrastprogramm zum Wetter draußen: Bei strahlendem Sonnenschein und blauem Himmel schauen wir von Werl aus auf die Stadt. Neben den Kliniken am Vierenberg sieht man (von links nach rechts) die Türme der katholischen, der evangelisch-refomierten und der evangelisch-lutherischen Kirche. Selbst die B239 im Vordergrund sieht aus dieser Perspektive fast ein wenig idyllisch aus…WDiBSloabd_Blick_auf_BadSalzuflen_von_Werl