Bild

1980er: Ab in die Haferkiste

Viele früher weithin bekannte Kneipen und Gastronomien gibt es heute nicht mehr. So wie die „Haferkiste“ am gleichnamigen Hafermarkt. Auf dieser Postkarte aus den 1980ern erstrahlt der beliebte Treffpunkt von Inhaber Theodor Ehlebracht noch im alten Glanz. Legendär natürlich auch die Abende auf dem Salzsiederfest, wenn unter einem alten Lastenfallschirm der Bundeswehr ein Gedränge und Geschiebe herrschte, dass heute jeden Sicherheitsbeauftragten um den Schlaf bringen würde. An den „Feier-Markt“ mit Wappenkrug, Tante Emma, Haferkiste und Bauernstuben erinnern sich heute noch viele gerne zurück….

Bild

1910er: Das Pferdefuhrwerk am Hafermarkt…

Alt und Modern am Hafermarkt: Während vorne ein Hauderer (Fuhrmann) mit einem Herren auf dem Bürgersteig ein Pläuschchen hält, sieht man im Hintergrund eine moderne Errungenschaft: Vor dem ältesten Haus der Stadt (Wenkenstraße 10a) steht ein Strommast! 1911 war in Bad Salzuflen ein Elektrizitätswerk eingeweiht worden. Ohne dieses Detail könnte die Szene auch um 1800 oder 1900 aufgenommen worden sein, denn die vier Häuser, die hier sichtbar sind, gehen alle aufs Mittelalter zurück. Erhalten davon sind nur drei, das Haus links musste später einem Neubau weichen. Interessant sind auch die Fassaden der beiden Gebäude im Hintergrund, während die ehemalige „Bauernstube“ rechts heute noch genau so aussieht… An dieser Stelle übrigens noch ein herzlicher Dank nach Holzhausen für die Überlassung dieser tollen historischen Postkarte! Übrigens aufgenommen von Hoffotograph Paul Beckmann.WDiBSloabd_1910er_BadSalzuflen_Wenkenstraße_Hafermarkt_von_Hoffotograf_PaulBeckmann_WEB