Rückblick auf die letzten Jahre ‚Wdibsloabd’mit den schönsten Fotos!

Fotos: Seitenarchiv

Wir möchten einfach mal Danke sagen ,für die Treue und Begeisterung unserer Bad Salzufler ‚Bunten Seite‘!Aktuelles,buntes ,altes oder einfach nur rund um Bad Salzuflen,eben das was unsere Seite ausmacht.

Wir haben für Euch die schönsten Fotos unserer Seite der letzten 5 Jahre als Collage zusammengefügt .

Natürlich ist diese Collage nur ein kleiner Anteil der schönen Fotos die wir euch zeigen durften .

Es grüßt das Team von www.wdibsloabd.de

1910er: Sonntagsausflug zum Forsthaus

Nicht nur für die vielen Sonntagsausflügler, sondern vor allem für die alltägliche „Zerstreuung“ der Kurgäste hatte sich mit dem Wachstum des Bades auch eine reichhaltige „Kaffeehaus-Kultur“ rund um die Stadt und das Bad entwickelt. So wurde aus einem ehemaligen Forsthaus dann eben auch ein Cafe und beliebter Anziehungs-, Start- oder Endpunkt von Wanderungen, Ausflügen und dezenten Verabredungen (Kurschatten lassen grüßen). Auf dieser Postkarte aus dem Jahrzehnt nach der Jahrhundertwende sehen wir das Forthaus noch in seiner beinahe ursprünglichen Form – mit dem Bad wuchs auch die Gastronomie: Auf Bildern späterer Jahre sieht man einen größeren Anbau, das Gebäude wurde aufgestockt. Heute erinnert nur noch der „Forsthausweg“ an dieses alte Ausflugslokal…

Ein traditionsreiches Ausflugslokal: Das „Forsthaus“ am Obernberg – ca. um 1910.

1970er: Pure Nostalgie – Dampf und Güter auf der Bahn

Am 24. November 1973 dampft die schwere Güterzuglok 044 456-2 durch Sylbach. Am Haken hat die damals beim BW Ottbergen beheimatete Lok einen gemischten Güterzug, das Signal steht auf „freie Fahrt“ und Güter gehören damals noch auf die Bahn. Heute hat der Bahnhof Sylbach sein Gesicht sehr verändert, gerade ist die Modernisierung abgeschlossen worden.

Die 044-456-2 wird genau zwei Jahre nach dieser Aufnahme z-gestellt und zum Jahresende 1975 endgültig ausgemustert. Wer noch einmal eine Zeitreise in das Jahr 1975 unternehmen will, kann dies übrigens in Brakel tun: Bei der Modellbundesbahn gibt es auf rund 100 Quadratmetern Eisenbahnanlage einen Nachbau des Weserberglandes der 1970er Jahre – mit entsprechendem Fahrbetrieb. Unter https://www.modellbundesbahn.de/ gibt es schon mal ein paar tolle Einblicke. Laut Homepage planen die fleißigen Anlagenbauer demnächst auch etwas mit „unserem“ Hermannsdenkmal – man darf also gespannt sein!

044 456-2 eilt mit einem Güterzug in Richtung Herford durch Sylbach.
Bild

1970er: Die Brücke in Schötmar

Ab Montag, den 14. Oktober 2019, beginnt für viele Pendler gefühlt eine neue Zeitrechnung: Nach Monaten des Schienenersatzverkehrs geht die Strecke zwischen Bad Salzuflen und Lage wieder in Betrieb. Grund für das zeitweise Aussetzen des Schienenverkehrs waren Brückenneubauten – in Schötmar und vor allem in Lage.
Passend zur Freigabe der „neuen Brücke“ werfen wir noch mal einen Blick auf die „alte“: Die Schienenbrücke über die Bega auf der Höhe der Schützenwiese (und am Ende der Ladestraße, die durch den Großbrand kürzlich erst OWL-weit bekannt wurde). Vor 45 Jahren, im Juli 1974, sehen wir hier die Arbeiten voranschreiten für die Elektrifizierung der Strecke von Herford bis Altenbeken. Drücken wir mal die Daumen, dass morgen früh alles glatt geht, wenn die elektrischen Züge wieder auf der gesamten Strecke verkehren.

Die Bega-Brücke 1974 während der Arbeiten zur Elektrifizierung der Strecke Herford – Altenbeken.

Schöne Festtage und einen Guten Rutsch !

Das Jahr 2018 neigt sich dem Ende zu ,darum schnell noch schöne Weihnachten und ein frohes neues Jahr all unseren Leserinnen und Lesern, unseren Geschichten-Lieferanten, Bilder-Sammlern und Hinweisgebern! Wir, das Admin-Team von WDiBSloabd.de freut sich mit Euch allen auf ein gesundes, friedliches und tolles Jahr 2019. 

Mit besten Grüßen aus Bad Salzuflen 

Foto/Dennis Barnitzki /Danke dafür 

 

 

 

Bild

Lippisch Kochen mit Alex: Lippische Hühnersuppe

Neujahrmorgen – und der Körper flüstert einem leise zu: „Mach das niiiiiie wieder“. Was hilft da besser als ein gutes altes Rezept für Hühnersuppe? Die bringt verbrauchte Energie zurück und hilft dem Körper, den Neujahrstag zu überstehen. Alex hat deshalb heute ihr Rezept für Lippische Hühnersuppe für Euch vorbereitet – die übrigens auch erfolgreich bei „Männerschnupfen“ hilft! Aber auch für die vor uns liegenden kalten Tage ist so eine warme Suppe genau das richtige. Deshalb wie immer: Viel Spaß beim Lesen, Nachkochen und Genießen!

WDiBSloabd_Lippisch_Kochen_mit_Alex_LippischeHuehnersuppe_000

Continue reading

Bild

Frohe Weihnachten Euch allen!

Wir – die Admins von „Wenn Du in Bad Salzuflen lebst oder aufgewachsen bist, dann…“ – wünschen Ihnen und Euch ein frohes, gesegnetes und möglichst stressfreies Weihnachtsfest im Kreise Ihrer und Eurer Lieben! Genießt ein paar Stunden der Ruhe, der Gemeinsamkeit, des Miteinanders und der Besinnung. Nutzt die Zeit, um füreinander da zu sein und freut Euch an den schönen Momenten. Frohe Weihnachten!

WDiBSloabd_1930er_BadSalzuflen_WeihnachtenanderSteege_Postkarte_Stadtarchiv_WEB

Nicht, dass jedes Leid Dich verschonen möge,
noch dass Dein zukünftiger Weg stets Rosen trage,
keine bittere Träne über Deine Wange komme,
und dass kein Schmerz Dich quäle,
nein, dies alles wünsche ich Dir nicht. – Sondern:
Dass dankbar Du allezeit bewahrst
die Erinnerung an gute Tage,
dass mutig Du gehst durch alle Prüfungen,
auch wenn das Kreuz auf Deinen Schultern lastet,
auch wenn das Licht der Hoffnung schwindet.
Was ich Dir wünsche: dass jede Gabe Gottes in Dir wachse,
dass einen Freund Du hast,
der Deiner Freundschaft wert.
Und dass in Freud und Leid
das Lächeln des Mensch gewordenen Gotteskindes Dich begleiten möge.

(irischer Weihnachtssegen)

Bild

2010er: Tag des Baumes – Naturdenkmal Papenhausen

Heute ist der Internationale Tag des Baumes. Diese Stieleiche in Papenhausen ist ein besonders unter Schutz stehender Baum, dessen Spuren sich bis ins 13. Jahrhundert zurückverfolgen lassen – selbst wenn er noch keine 1000 Jahre alt sein sollte, so ist er mindestens über 750 Jahre alt. Mit 25 Meter Höhe steht er einsam aber deutlich sichtbar an einem alten Handelsweg und ist nicht nur im Sommer ein „Hingucker“.WDiBSloabd_2010er_BadSalzuflen_Papenhausen_Naturdenkmal_Stieleiche_WEB