WDiBSloabd_Lippisch_Kochen_mit_Alex_WestfaelischerKartoffelauflauf_000
Bild

Lippisch Kochen mit Alex: Westfälischer Kartoffelauflauf

Aufläufe sind ein ideales Rezept für kalte Herbsttage: Heiß, lecker und kräftig sorgen sie für den richtigen Geschmack am Abend oder stärken mittags für die zweite Halbzeit des Tages. Der Westfälische Kartoffelauflauf, den Alex heute für uns zaubert, ist ein solches Gericht, dass genau in diese Jahreszeit passt. Fortgeschritten Köche werden mit diesem Rezept kein Problem haben, aber auch für Anfänger ist dieser typische Auflauf aus Westfalen bestens geeignet. Und wie immer gilt: Es darf nach Herzenslust (und eigenem Geschmack) variiert werden. Viel Spaß beim Lesen, Nachkochen und Genießen!

WDiBSloabd_Lippisch_Kochen_mit_Alex_WestfaelischerKartoffelauflauf_000

Continue reading

WDiBSloabd_1920er_BadSalzuflen_Rheingold_vor_Umbau_Ecke_LangeStraße_Steege_WEB
Bild

1920er: Das Weinhaus „Rheingold“ vor dem Umbau

Ein – für heutige Augen – ungewohntes Bild an der Ecke Lange Straße/Steege: Das Weinhaus „Rheingold“ zeigt sich hier in seinem ursprünglichen Aussehen – von der heutigen Fassade ist noch nichts zu sehen. Die Aufnahme ist vermutlich um 1920 entstanden, auf der Langen Straße liegen noch die Schienen der 1926 eingestellten Pferdebahn vom Bahnhof zum Kurpark. Das „Rheingold“ erhielt 1933/34 eine neue Fassade im Stil des „Neuen Bauens“ zu dem auch die weltbekannte „Bauhaus-Bewegung“ gehört. Nicht zuletzt deshalb wurde das stadtbildprägende Gebäude 1992 in die Denkmalliste der Stadt eingetragen. Diese historische Aufnahme ist zusammen mit anderen übrigens derzeit im liebevoll gestalteten historischen Schaufenster von Leder Reese zu sehen, die in diesem Jahr ihr 70jähriges Bestehen feiern.
WDiBSloabd_1920er_BadSalzuflen_Rheingold_vor_Umbau_Ecke_LangeStraße_Steege_WEB

WDiBSloabd_1991_09_22_Schötmar_Laderampe_Stilleben_WEB
Bild

1990er: Idylle an der Ladestraße Schötmar

Eine Septemberidylle an der Ladestraße in Schötmar: Silos, Lagerhaus und Fahrzeuge der Lippischen Hauptgenossenschaft sonnen sich im Morgenlicht, noch ist das Anschlussgleis befahrbar. Die Raiffeisen Genossenschaften versorgen auch heute noch die Landwirte der Region mit Produktionsmitteln wie Saatgut, Pflanzenschutz- und Düngemitteln, Kraftstoff und Futtermitteln. Im Gegenzug kauft die heutige Raiffeisen Lippe-Weser AG den Landwirten Getreide und Ölsaaten ab und vermarktet die Erzeugnisse an Brotgetreidemühlen, Ölmühlen und Kraftfutterwerke. Wer noch Bilder aus dem täglichen Betrieb hat oder Ergänzungen zum Standort an der Ladestraße hat, kann sich gerne über unser Kontaktformular melden.WDiBSloabd_1991_09_22_Schötmar_Laderampe_Stilleben_WEB

WDiBSloabd_1910er_BadSalzuflen_Kurpark_Wandelhalle_Musikpavillon_WEB
Bild

1910er: Die erste Wandelhalle im Kurpark

Während heute der Abriss des Zwischenbaus von Konzert- und Wandelhalle beschlossen werden soll, werfen wir einen Blick zurück auf die allererste Wandelhalle unseres Staatsbades. Auf dieser Postkarte nach 1910 blicken wir vom Dach des Kurhauses auf den Kurpark. Ungefähr an der Stelle, wo heute die Konzerthalle steht, befindet sich die erste Wandelhalle des Parks. Der rechte Bauteil am Gradierwerk wurde ursprünglich als „Trinkhalle“ zum Ausschank der verschiedenen Salzufler Heilbrunnen aus Holz errichtet. Später wurde der Wandelgang und der erste Teil einer steinernen Wandelhalle angebaut. Bis 1914 wurde diese erweitert und diente bis zu ihrem Abriss in den 1950er Jahren zum Kuren und Wandeln. Die Konzertmuschel vorne rechts befand sich am Ende der Zentralallee zum Kurparksee, der 1906 angelegt worden war. Über der Wandelhalle grüßt die Villa Strunk (oder Villa Braun) von der Wenkenstraße her. Hier logierte das lippische Fürstenhaus bei seinen Aufenthalten in Bad Salzuflen. Ob der Fürst „sein“ Bad Salzuflen jeden Morgen oben vom Turm aus inspizierte, ist nicht überliefert…WDiBSloabd_1910er_BadSalzuflen_Kurpark_Wandelhalle_Musikpavillon_WEB

WDiBSloabd_1896_Anzeige_Obermeier_Lange_Strasse_WEB
Bild

Werbung vor 1900! (Nicht für Vegetarier geeignet)

Siegfried Obermeier am Salzhof hatte Gelegenheit, einen großen Posten Chicagoer Kranz-, Mittel- und Sülzedärme (trocken und gesalzen) zu kaufen und gibt solche zu billigen Preisen ab! Wer mit diesen Begriffen erst mal nichts anfangen kann: Noch heute gibt es beispielsweise Kranzdärme zu kaufen. Sie wurden bei der Hausschlachtung für die Herstellung von Würsten gebraucht. Deshalb verspricht Siegfried Obermeier Schlachtern auch Rabatt auf die Preise. 1896 war es durchaus noch üblich, dass nicht nur Bauern ein Schwein hielten und auch die Hausschlachtung war noch Gang und Gäbe. Interessant auch sein Hinweis auf das Ofenlager: „Reichskochöfen“, „Füll- und Kochöfen“, „Kesselrümpfe mit Kocheinrichtung“ und „Kochmaschinen aller Art“ sind dort zu finden.WDiBSloabd_1896_Anzeige_Obermeier_Lange_Strasse_WEB

WDiBSloabd_Foto_Jan_Voth_Geysirbrunnen_BadSalzuflen
Bild

2010er: Ein Geysir startet durch…

So häufig wie in den vergangenen 14 Tagen war unser beschauliches Bad Salzuflen wahrscheinlich noch nie im Fernsehen vertreten. Kamerateams vom NDR, WDR, RTL und dem ZDF gaben sich die sprichwörtliche Klinke in die Hand, über 115.000 mal wurde allein der ZDF-Beitrag auf Facebook angeklickt und seither drängen sich Menschenmengen in der Fußgängerzone, um IHN und seinen Ausbruch auch mal live zu sehen:
Den Geysir-Brunnen von Bad Salzuflen.
Der erste dieser Art in Deutschland – und inzwischen (dank Fernsehen und Internet) weit über die Grenzen unserer Stadt hinaus bekannt, sozusagen schon „weltbekannt“. Der Fotograf und Kreative Jan Voth hat in einem kurzen aber sehenswerten Video verschiedene Statements zum Brunnen gesammelt:

Begonnen hat der Medien-Hype um den Geysir mit diesem Beitrag beim NDR-Satiremagazin „Extra 3″:

Danach legte das ZDF mit seinem „Hammer der Woche“ nach:

Die Lippische Landeszeitung berichtete über den Medienhype:
WDiBSloabd_Screenshot_Internetseite_LZ_Online_Geysirbrunnen_BadSalzuflenhttp://www.lz.de/lippe/bad_salzuflen/20598149_Salzufler-Geysir-wird-zum-Fernsehstar.html

Am Freitag vormittag war nun ein weiteres Kamerateam vor Ort: Am Mittwoch Abend, 22.15 Uhr, wird der Bad Salzufler Geysir und der Name unserer Stadt bei STERN TV in die deutschen Wohnzimmer flimmern. Seien wir mal gespannt, wann wir die ersten internationalen Fernsehvertreter aus China, USA oder wenigstens Bayern begrüßen können. „Any PR is good PR“ – sinngemäß: „Jede Werbung ist gute Werbung“ heißt ein Spruch aus der Marketingwelt.
Ja. Genau so. So ist das Leben!

WDiBSloabd_Foto_Jan_Voth_Geysirbrunnen_BadSalzuflen

WDiBSloabd_Lippisch_Kochen_mit_Alex_Kürbismarmelade_000
Bild

Lippisch Kochen mit Alex: Kürbismarmelade

In den Monaten September, Oktober und November ist Kürbis-Zeit. Auch schon vor der Erfindung von Halloween waren Kürbisse ein fester Bestandteil des Bauernhofes – meist auf dem Komposthaufen, denn da gedeihen sie am Besten. Alex zeigt uns heute, wie man aus der festen Frucht eine Marmelade herstellt. Für alle, die noch nie Marmelade selbst gekocht haben: Welche Vorbereitungen Ihr für die Gläser braucht, lest Ihr am Ende des Textes. Für alle, die selber einen (oder mehrere Kürbisse) züchten wollen im nächsten Jahr: Nach den Eisheiligen, Mitte Mai, kann man die Samen aussäen. Im Herbst macht man dann den Klopftest. Ein reifer Kürbis klingt leicht hohl, wenn man dagegen klopft. Der Tipp hilft übrigens auch beim Einkauf auf dem Wochenmarkt oder im Supermarkt. Viel Spaß beim Lesen, Nachkochen und Genießen!

WDiBSloabd_Lippisch_Kochen_mit_Alex_Kürbismarmelade_000

Continue reading

WDiBSloabd_1974_Salzuflen_Bahnhof_Gepäckabfertigung_innen_Koffer_Expressgut_WEB
Bild

1970er: Zurück aus dem Urlaub…

Wir melden uns aus dem Urlaub zurück mit einem Bild von 1974 – und blicken auf das Urlaubsgepäck der Kurgäste. Als Expressgut wurden die Koffer per Bahn nach Hause geschickt. Auch andere eilige Sendungen wurden hier umgeschlagen, wie die zahlreichen Kartons zeigen. Heute kann man hier Tagen, Speisen und Feiern, denn der gesamte Bereich der ehemaligen Güterabfertigung (bzw. was davon stehengeblieben ist) wird heute an Gruppen und Gesellschaften vermietet.WDiBSloabd_1974_Salzuflen_Bahnhof_Gepäckabfertigung_innen_Koffer_Expressgut_WEB

WDiBSloabd_Lippisch_Kochen_mit_Alex_Speckpfannkuchen_000
Bild

Lippisch Kochen mit Alex: Speckpfannkuchen

Pfannkuchen sind beliebt bei Alt und Jung: Die Speckpfannkuchen sind nur eine Variante wie man im lippisch/westfälischen Pfannkuchen machte…. Es gibt da unter anderem noch die Wurstpfannkuchen und die Apfelpfannkuchen. Der Speckpfannkuchen ist goldgelb gebacken eine besonders herzhafte Spezialität der lippisch/westfälischen Küche. Traditionell wird der Speckpfannkuchen mit grünem Salat oder auch Preiselbeeren gereicht. Weitere Varianten dieses Pfannkuchens: Statt mit Speck bereitet man ihn mit Schinkenspeck  (so wie Alex es uns hier zeigt) oder auch mit Mettwurst. Viel Spaß beim Lesen und Nachkochen!

WDiBSloabd_Lippisch_Kochen_mit_Alex_Speckpfannkuchen_000

Continue reading

WDiBSloabd_1950er_BadSalzuflen_Staatlliches_Kurhaus_Innenansicht_Obere_Terrasse_WEB
Bild

1950er: Viel Platz im Kurhaus

Alles ist für den großen Ansturm vorbereitet: Im Kurhaus erwarten die gedeckten Tische die zahlreichen Gäste. Nicht lange vor dieser Aufnahme war das Kurhaus noch Teil des Sperrbezirks der englischen Besatzungsarmee, die in Bad Salzuflen Teile ihres Deutschland-Hauptquartiers untergebracht hatte.  Mit der Wiederaufnahme des Badebetriebs konnte Bad Salzuflen dann wieder an seine Vorkriegs-Erfolge als Heilbad anknüpfen. Und auch das Kurhaus erstrahlt im zeittypischen Glanz der 1950er Jahre – neben den geschmackvollen Lampen sind auch die Vorhänge an den Fenstern sehenswert. Wir sehen hier übrigens die obere Terrasse, die noch zum ursprünglichen Kurhaus von 1900 gehört – die untere Terrasse wurde später angebaut.WDiBSloabd_1950er_BadSalzuflen_Staatlliches_Kurhaus_Innenansicht_Obere_Terrasse_WEB